Sie haben Fragen?
Sie erreichen uns per Telefon, Fax oder E-Mail.

Hier geht es zur Kontaktseite.

Messdatenerfassung und Auswertung /
präventive Instandhaltung - Energieoptimierung

Erfassung, Überwachung und Auswertung von Temperaturen, Spannungen, Drücken und anderen physikalischen Größen über längere Zeiträume (Stunden, Tage, Wochen oder länger) werden häufig andere Anforderungen an die Meßsoftware gestellt als dies bei der schnellen Datenerfassung der Fall ist.

Die Software orientiert sich besonders an Anforderungen, welche bei Langzeitmessungen im Labor, in der Entwicklung, in der Produktion oder der Qualitätssicherung, gestellt werden:

  • Einfache Bedienung ohne Programmierung
  • Problemlose Handhabung von bis zu mehreren hundert Kanälen
  • Unterstützung entsprechender Messgeräte (Schreiber, Datenlogger, Wattmeter, ...) namhafter Hersteller
  • Mehrere asynchrone, unabhängige Messungen gleichzeitig
  • Alarmüberwachung, -protokollierung und -meldesystem
  • Datenanzeige, -auswertung, -statistik, -export, usw. während der Messungen
  • Ferndatenabfrage per Modem
  • On LineDaten- und Alarmvisualierung im Netzwerk

MCPS ist als integriertes Softwarepaket konzipiert und vereint Messdatenerfassung und Auswertung unter einer Oberfläche. Dabei erfolgt die Messdatenerfassung komplett im Hintergrund und blockiert den Anwender nicht bei der Nutzung von Auswertefunktionen. D.h. es können, während die Messung läuft, Messdatendateien abgeschlossener Messungen oder sogar die Daten der aktuell laufenden Messungen ausgewertet werden (nummerische oder grafische Off Line Anzeige, Cursorrmessungen, Ausdrucke, Export, Statistik, usw.).

Als weiteres Leistungsmerkmal bietet MCPS die Möglichkeit mehrere unabhängige Messungen gleichzeitig auszuführen. Die Messhard- ware kann so auf verschiedene Aufgaben verteilt werden. Die Autostartfunktion aktiviert alle Messung automatisch wieder nach einem eventuellen Stromausfall.

Ein umfangreiches Alarmüberwachungssystem mit verschiedenen Leveln erkennt, protokolliert und reagiert auf Grenzwertverletzungen. Benutzerdefinierte Meldungen, schaltbare Ausgänge, SMS-Nachrichten, Emails usw. können im Alarmfall aktiviert werden.

Im Netzwerkbetrieb können sowohl die Online-Messdaten als auch die Alarme von beliebigen Clientrechnern aus überwacht werden.

Die REMOTE-Funktion bietet die Möglichkeit, Messgeräte über Modem anzusprechen. Damit können aktuelle oder im Gerät gespeicherte Daten weltweit abgefragt werden.

Die IMPORT-Funktion liest auf Floppy gespeicherte Daten von unterschiedlichen Messgeräten.

 X folgenden Schnittstellenwerden unterstützt

  • GPIB
  • RS232, RS422, RS485
  • Ethernet
  • MODBUS
  • OPC
  • ASCII

  X Präventive Instandhaltung

Zur Verschleißerkennung erfolgt die Überwachung von Maschinenzuständen durch Sensoren (Aussagesicherheit, Vergleichbarkeit, Dokumentation) an Maschinen in steigendem Maße.

Zur Reduzierung der Instandhaltungskosten und eine Verbesserung Prozessoptimierung können folgende Sensoren benutzt werden:

  • Schwingungssensoren
  • Druckluftverbrauchzähler
  • Temperatursensor
  • Schwingungswächter
  • Schwingungsdiagnosegeräte
  • Induktiver Sensor zur Drehzahl-überwachung

Dadurch werden

  • Leckageverluste minimiert
  • verbessert Antriebe
  • optimiert Ihren Kompressor
  • Einsatz effizienter undübergeordneter Steuerung
  • Wärmerückgewinnung
  • Verminderung der Druckverluste
  • Optimierung von Druckluftgeräten

Schwingungsdiagnose

  • Mit  der Diagnoseelektronik ist es möglich kontinuierlich die Schwing (z.B.: Lager) zu analysieren und zu bewerten.

Leckagediagnose

  • Kritische Prozesszustände bei Entleerung eines Hydrauliktanks, ungewollte Überfüllung, unzureichende Kühlschmiermittelversorgung..werden frühzeitig erkannt.

Drucküberwachung

  • Überwachung des Systemdrucks

Druckluftverbrauchsmessung / Leckageüberwachung

  • Leckagenverluste von bis zu 30 % der erzeugten Druckluftmenge wird gesenkt und dient der Umwelt.

Temperaturüberwachung

  • Überwacht die Prozesstemperatur von Öl- oder Hydraulikkreisläufe

Schwingungsdiagnose

  •  wertet  Unwucht, Wälzlagerschäden oder Ausrichtefehler aus.

Pumpendiagnose

  • Kavitation, Luft- / Gaseintrag, Blockade und Ablagerungen werden erkannt

IR-Temperatursensoren

  • Berührungsloses Messverfahren, Lokalisiert Fehlerquellen, Steuerung der Prozesstemperatur und dient der Qualitätssicherung

Weiter Messungen möglich.

X Energieoptimierung

Steigender Kostendruck im internationalen Wettbewerb sowie die erhöhten Anforderungen an die Umweltverträglichkeit zwingen Unternehmen, sich mit dem Thema Energie auseinander zu setzen.
Um die Vielzahl an Aktivitäten in diesem Zusammenhang zu koordinieren, empfehlt sich der Aufbau eines Messdaten-Systems.
Eine Darstellung des Ist-Zustandes der Energieversorgung sollte als erste Maßnahme erfolgen, um im Unternehmen eventuelle Schwachpunkte zu erkennen und zu beseitigen.

Viele elektrische Verbraucher sind rund um die Uhr in Betrieb. Manche werden manuell ein- und ausgeschaltet, andere arbeiten produktionsabhängig oder unterliegen den verschiedensten Randbedingungen und automatischen Regelungen. Die Folge ist ein insgesamt ungleichmäßiger Strombezug. Produktionsanlagen können in Ihrem Leistungsdaten erfasst werden.
Durch das erfassen der Wirk- Blind- Scheinleistungen, wird die Leistungsspitze geregelt. Jede Produktionsanlage kann zu geschaltet werden, wenn die Leistungsspitze unterschritten wird.

Maschinendaten können auch zur Leistungsoptimierung genutzt werden.

Die Messdatenerfassung werden über die Schnittstellen TCP/IP / Profibus / OPC / Bluetooth aufgenommen. Damit entfällt die aufwändige Verdrahtung um die elektrischen Verbraucher steuern zu können. Aus diesem Grund kommt hier ein sogenanntes Zwei-Draht-Feldbus-System zum Einsatz oder eine Bluetooth Verbindung , um alle Verbraucher mit dem Messdatensystem zu verknüpfen.

Das erfassen von Wärme, Gas, Wasser, Betriebsstunden Zähler kann durch die Messdatenerfassung von Ihnen kontrolliert werden. Durch das Alarmmanagement erfolgt eine Alarmüberwachung und Protokolliert bzw. -meldet über eine Leuchte/ E-Mail Handy, etc.. .

An Druckluftleitungen ist eine Überprüfung möglich, damit eine Leckage erfasst werden kann.

Ziel der Messdatenerfassung ist:

  • Überprüfung der Energiekosten / Abrechnung
  • überprüfung der Energieverteilung in Ihrem Betrieb
  • erfassen der Leistungsaufname einzelner Verbraucher
  • Analyse Ihrer technischen und wirtschaftlichen Potentials

X Netzüberwachung und Netzqualitätsanalyse

Es werden Spannungen, Ströme sowie die Frequenz erfasst und es berechnet sich
daraus Wirk- Blind- Scheinleistungen und die Leistungsfaktoren sowie die Wirk-
Blind- und Scheinenergien. Alle Daten können zur Messdatenerfassung über Profibus DP, Suconet, LON oder TCP/IP erfasst werden.